Inhalt


Neues aus dem Netzwerk
  • Neue Netzwerkinitiative: »Demokratie-Impulse setzen – Menschen bewegen«

    Wie können wir unsere Demokratie wieder mit Leben füllen? Die Netzwerkinitiative schlägt vor Demokratie-Foren zu initiieren und gute Beispiele zu sammeln.

    Seien Sie dabei und diskutieren Sie mit!

    Foto: © Stiftung Mitarbeit

  • Aktueller Themenschwerpunkt: »Nicht gehört, abgehängt, enttäuscht«

    Wie können wir diejenigen, die wütend sind und sich zurückziehen, dafür gewinnen, sich konstruktiv in Beteiligungsprozesse einzubringen? Jelena Adeli und Andreas Schiel setzen sich in Ihren Beträgen mit dieser Frage auseinander und bieten anregende Lösungsansätze.

     Foto: © Seleneos / photocase.de 

  • Netzwerktreffen am 28. April 2017. Dokumentation steht online!

    Unser diesjähriges Netzwerktreffen fand am Freitag, den 28. April 2017 in Köln statt. Mehr als 70 Netzwerker/innen entwickelten neue Initiativen und diskutierten intensiv über Zukunftperspektiven für die Bürgerbeteiligung! Nun steht eine ausführliche Nachlese zum Treffen bereit.
    Foto: © Stiftung Mitarbeit

  • Save the Date! Netzwerktreffen am 15. Juni 2018 in Köln

    Unser »Netzwerktreffen 2018« findet am Freitag, den 15. Juni 2018 statt. Bitte merken Sie sich den Termin schon einmal vor. Ort des Treffens ist wie gewohnt die Jugendherberge Köln-Deutz.

    Foto: © Stiftung Mitarbeit

  • Autor/innen gesucht!

    Der eNewsletter 3/2017 hat den Themenschwerpunkt »Formelle und informelle Bürgerbeteiligung sinnvoll verknüpfen«. Haben Sie Interesse einen Beitrag zu verfassen? Dann melden Sie sich bei uns.


    Foto: © xxee REHvolution.de / photocase.de

  • Vielen Dank an alle Förder/innen: Annähernd zwei Drittel sind geschafft!

    Die Finanzierungskampagne des Netzwerks Bürgerbeteiligung geht weiter: Der bisherige Spendenbetrag beträgt aktuell 20.061 Euro (Stand: 15. August 2017). Die Mitglieder der Vorbereitungsgruppe danken allen Unterstützer/innen! Aber: Es fehlen noch 12.939 Euro bis zum Spendenziel von 33.000 Euro für das Jahr 2017.

    Foto: © Stiftung Mitarbeit

  • Bürgerbeteiligung in der Kommune (verbindlich) verankern

    Aktueller Beitrag

    • Horst Stephan: Die Kommunen müssen Demokratie erlebbar machen! Die Stadt Viernheim will »mehr Demokratie wagen«.

    Foto: © ad.unger / photocase.de


Anzeigen

Professionelle Anbieter/innen der Bürgerbeteiligung (Logo)

Hier finden Sie Anzeigen von Fachleuten, die Sie bei Ihrem Beteiligungsprojekt professionell unterstützen können.

Im »Netzwerk kommunale Partizipationsbeauftragte« haben sich Verwaltungsmitarbeiter/innen zusammengeschlossen, deren Auftrag es ist, die Bürgerbeteiligung in ihrer Kommune voranzubringen und strategisch (weiter) zu entwickeln.

Das Netzwerk Bürgerbeteiligung soll weiterbestehen! Daher bitten wir Sie um Ihre finanzielle Unterstützung.


Meldungen

Veröffentlichung: Handbuch Lokale Intergrationspolitik von Frank Gesemann und Roland Roth

Die Erkenntnis, dass die Bundesrepublik zu einer Einwanderungsgesellschaft geworden ist, die von gelingender Zuwanderung profitieren kann, hat auf der kommunalen Ebene früh eingesetzt. Was oft als pragmatisches Improvisieren begann, wurde inzwischen an vielen Orten zu integrationspolitischen Gesamtkonzepten weiterentwickelt, in die alle kommunalen Handlungsfelder...[more]



Öffentliches Beteiligungsverfahren zum »Aktionsplan Inklusion« in Augsburg

Die Stadt Augsburg will bis Ende 2018 einen »Aktionsplan Inklusion« erstellen. Ziel ist die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung im Sinne der UNO-Behindertenrechtskonvention. An der Erarbeitung des Aktionsplans will die Stadt seine Bürgerinnen und Bürger beteiligen. Das öffentliche Beteiligungsverfahren mündet in eine Bürgerwerkstatt, in der die wichtigsten...[more]



Ausschreibung Stadt Weinheim: Konzeption, Organisation und Durchführung von Beteiligungsformaten im Bürgerpark

Der Mitmach-Park in Weinheim ist ein innovatives städtebauliches Projekt und bedarf daher eines sehr besonderen und hochwertigen Beteiligungsprozesses. Der Auftraggeber wünscht sich daher ein passgenaues Konzept, was mit innovativen Beteiligungsformen und eventuell extra entwickelten, neuartigen Beteiligungsformaten auf die besondere Qualität eingeht. Konzeption, Organisation...[more]



Veranstaltung: Aktive Bürgerschaft für Demokratie, Zusammenhalt, Offenheit und Innovation

Am Samstag, 14. Oktober 2017, findet im Bürgerzentrum Köln-Mülheim (MüTZe) eine Werkstattveranstaltung des Arbeitskreises BürgerInnen-Stadt der Kölner Grünen statt. Das Leitmotiv der Veranstaltung: »Das freiwillige, ehrenamtliche Engagement von Menschen in Köln ist keine Spielwiese. Um Köln zukunftsfähig zu machen, brauchen wir eine offene und streitbare Stadtgesellschaft, die...[more]



»Neustart Demokratie«: Interdisziplinäres Stipendienprogramm

2018 startet die Junge Akademie Frankfurt unter dem Titel »Neustart Demokratie« in die zweite Runde. Die Junge Akademie Frankfurt ist ein interdisziplinäres Stipendienprogramm für junge, demokratisch interessierte Menschen. Es geht darum 30 Menschen unter 30 Jahren aus verschiedensten Gebieten zusammenzubringen. Ein Jahr lang sollen sie sich mit den Zukunftsfragen unserer...[more]



Die Stadt Mannheim sucht Mitarbeiter/in für den Fachbereich Rat, Beteiligung und Wahlen

Die Stadt Mannheim sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Sachbearbeiter/in Koordination, Monitoring und Kommunikation. Aufgabe ist die Koordination des Monitorings und der Kommunikation der Pilotphase des Regelwerks Bürgerbeteiligung. Die Stelle ist in Vollzeit zu besetzen und bis zum 31.12.2018 befristet.

Die Stadt Mannheim freut sich auf Ihre...[more]



Netzwerk Engergiewende Jetzt: Weiterbildung und E-Learningkurs zu (Energie-)Genossenschaften

Das gemeinnützige Netzwerk Energiewende Jetzt e.V. startet im September einen E-Learningkurs »Genossenschaften gründen« sowie die Weiterbildung »Energiegenossenschaften gründen und entwickeln«. Die beiden Qualifizierungen richten sich an alle, die aktiv den Klimaschutz vor Ort in die Hand nehmen und mit einer Energiegenossenschaft die dezentrale Energiewende in Bürgerhand...[more]



Stuttgart im Dialog: Innovatives Beteiligungsverfahren »Salz & Suppe«

Das gemeinsame Essen einer Suppe mag nicht unbedingt das Erste sein, was in den Sinn kommt, wenn es um Bürgerbeteiligung und Stadtentwicklung geht. Und doch konnte das Projekt »Salz & Suppe«  belegen, dass genau diese Kombination ein Schlüssel ist, ganz unterschiedliche gesellschaftliche Gruppen zusammen zu bringen und sie aktiv in die Stadtentwicklung einzubinden....[more]



Neuauflage: »Möglichkeiten demokratischer Mitwirkung in Sachsen«

Die Broschüre »Möglichkeiten demokratischer Mitwirkung in Sachsen« liegt in dritter Auflage vor. Die Publikation bietet eine Einführung in die Themenkomplexe repräsentative und direkte Demokratie und stellt die Möglichkeiten formeller und informeller Beteiligungsverfahren vor. Es werden angewandte Beispiele für World Cafés und Planungszellen in Sachsen zusammengetragen....[more]



Armut, soziale Ungleichheit, Engagement und Partizipation

In seinem diesjährigen Bericht zur Armutsentwicklung in Deutschland kommt Der Paritätische zu alarmierenden Befunden: Demnach ist die Armut in Deutschland auf einen neuen Höchststand geklettert, die soziale Ungleichheit in Deutschland hat sich weiter verschärft. Doch was bedeuten die Befunde des Berichts in demokratischer Hinsicht, wenn Armut und Reichtum direkte Auswirkungen...[more]



Displaying results 1 to 10 out of 660
<< First < Previous 1-10 11-20 21-30 31-40 41-50 51-60 61-70 Next > Last >>

Mitmachen

Das Netzwerk Bürgerbeteiligung führt Menschen aus allen Lebens- und Arbeitsbereichen zusammen, die die Partizipation von Bürger/innen an politischen Entscheidungen voranbringen wollen.

Thementeams

In unseren Thementeams tut sich momentan einiges. Hier können Sie netzwerkübergreifend an einem konkreten Thema, einer Idee oder einer Fragestellung arbeiten und diese weiterentwickeln.

Themenschwerpunkte

In den regelmäßig erscheinenden Themenschwerpunkten blicken Autor/innen auf unterschiedliche Bereiche der Bürgerbeteiligung.