Inhalt


translake GmbH

Logo (translake GmbH)
Thematische Schwerpunkte
Methodische Schwerpunkte

Beschreibung

translake ist ein Beratungsunternehmen mit Sitz in Konstanz. Wir begleiten Kommunen, Landkreise, Unternehmen und Initiativen bei ihren Beteiligungsvorhaben und unterstützen dabei, die Akteure in Entscheidungsprozesse einzubinden.

Wir passen jeden Prozess an die Bedürfnisse und Gegebenheiten vor Ort an. Bei unserer Arbeit können wir auf jahrzehntelange Erfahrung in Moderation, Beteiligung und Veranstaltungskonzeption zurückgreifen.

Gemeinsam entwickelte Lösungen sind effizient und tragfähig; gemeinsam gefällte Entscheidungen werden in der Umsetzung besser angenommen und genießen auch langfristig eine hohe Legitimation und Akzeptanz.

translake ist Mitglied der Allianz für Beteiligung und des Netzwerks Bürgerbeteiligung.

Unternehmensgröße

Das interdisziplinäre Team der translake GmbH besteht aus Stadtplaner*innen, Politik- und Verwaltungswissenschaftler*innen, Pädagog*innen, Soziolog*innen und Betriebswirt*innen. Unser Team hat Kompetenzen und Referenzen in den folgenden Feldern:

  • Bürgerbeteiligungsprozesse in Gemeinden und Landkreisen (z. B. Infrastruktur, nachhaltige Stadtentwicklung, Energie, Demografie, bürgerschaftliches Engagement)
  • Klein- und Großgruppenmoderation
  • Projektmanagement und Prozessbegleitung
  • Organisation von Konferenzen und Workshops
  • Organisationsentwicklung
  • Aufbau und Administration von regionalen und grenzüberschreitenden Netzwerken
  • Befragungen von Bürger*innen, Mitarbeiter*innen und Kund*innen

Ausgewählte Referenzen

Im Folgenden einige Beispiele von unseren Erfahrungen. Mehr zu unseren aktuellen Projekten finden Sie auf www.translake.org oder auf Facebook unter https://www.facebook.com/translakeGmbH/

  • BÜRGERBETEILIGUNG SANIERUNG HÖHENFREIBAD | GOTTMADINGEN
    translake unterstützte die Gemeinde Gottmadingen beim Bürgerbeteiligungsprozess zur Sanierung des Höhenfreibads. Das umfassende Verfahren hat dazu geführt, dass viele Gottmadinger*innen die schwierige Entscheidung mitgetragen haben. Bürger*innen konnten durch Exkursionen und Fachinputs Experten in eigener Sache werden, aber auch unterschiedliche Perspektiven und Bedürfnisse für die Gestaltung des Bades einbeziehen. Am Ende des Beteiligungsprozesses stand eine Bürgerbefragung, bei der die Zustimmung zur Sanierung abgefragt wurde. Bei einer Wahlbeteiligung von 50% stimmten knapp 90% der Sanierung zu.
    Die Bauzeit konnte um ein Jahr verkürzt werden, weil die ausführliche Planung im Vorfeld den Abstimmungsaufwand während der Bauphase gesenkt hat. Vergleichbare Bädersanierungen, die auf herkömmliche Weise ohne Bürgerbeteiligung geplant werden, dauern üblicherweise ein Jahr länger.

  • BÜRGERFORUM | LANDTAG STUTTGART
    Moderation, Organisation, Begleitung und Dokumentation einer Bürgerbeteiligung zur Ergänzung der Arbeit der »Unabhängigen Kommission zur Altersversorgung der Abgeordneten«. Das »Bürgerforum zur Altersversorgung der Abgeordneten« befasste sich von November 2017 bis Januar 2018 in drei ganztägigen Dialogveranstaltungen sehr differenziert mit der Fragestellung: Welche Altersversorgung der Abgeordneten des Landtags von Baden-Württemberg ist angemessen?
    In den Workshops, bei denen sich 25 Zufallsbürger*innen einbrachten, wurden interaktive Methoden, wie z.B. World-Café, eingesetzt und gemeinsam eine Empfehlung für die Unabhängige Kommission erarbeitet.

  • DIALOGFORUM ZUR FUSSGÄNGERHÄNGEBRÜCKE | STADT ROTTWEIL
    translake übernahm die Moderation einer Dialoggruppe mit insgesamt 50 Teilnehmenden (u. a. auch zufällig ausgewählten Bürger*innen) um eine Empfehlung zur geplanten Fußgängerhängebrücke, welche den Testturm von Thyssen-Krupp mit dem historischen Stadtkern Rottweils verbindet, zu erarbeiten.  Am Ende wurde diese Empfehlung für den Gemeinderat, welche von allen Teilnehmenden der Dialoggruppe – auch von den Gegnern der Hängebrücke – einstimmig verabschiedet. Der Gemeinderat hat diese angenommen und unter anderem eine Bürgerbefragung zum Thema durchgeführt. Letztlich stimmte die Rottweiler Bürgerschaft mehrheitlich für den Bau der längsten Fußgängerhängebrücke Europas.

  • LEITBILD »STADT TENGEN 2030« | STADT TENGEN
    Mit der Entwicklung eines Leitbilds für die Stadt Tengen wurde eine gemeinsame Grundlage für weitere Entscheidungen entwickelt, auf die sich alle beziehen können – Bürgerschaft, Teilorte, Gemeinderat, Verwaltung und Vereine. Dabei geht es auch um eine stärkere Identifikation mit der Gesamtstadt Tengen, ohne aber die Eigenheiten und die Stärken der Teilorte zu vergessen. Mithilfe dieses Leitbilds soll die Kommunalpolitik über einen Zeithorizont von zehn bis fünfzehn Jahren geplant werden.

  • 13. + 14. FONA-FORUM DES BMBF ZUR AGENDA 2030 | BERLIN
    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung veranstaltet eine jährliche Konferenz zur Forschung für nachhaltige Entwicklung mit mehreren Hundert Teilnehmenden. translake übernahm die Gesamtmoderation sowie die Moderation einzelner Foren und unterstützte dabei, die Veranstaltungsarchitektur abwechslungsreich und interaktiv zu gestalten. Hierfür wurden innovative und lebendige Veranstaltungsformate wie ein Kartenspiel, ein Online-Abstimmungstool oder interaktive Kleingruppenmethoden eingesetzt. Dadurch konnten sich die Teilnehmenden vernetzen und aktiv an Fragestellungen mitarbeiten.

  • DEMOGRAFIESTRATEGIE FÜR DEN LANDKREIS | SCHWARZWALD-BAAR-KREIS 
    Gemeinsam mit den 20 Kreisgemeinden wurde im Auftrag des Kreistages eine breit getragene Demografiestrategie entwickelt. Neben der Beteiligung der Führungskräfte des Landratsamtes und weiterer Stakeholder fanden unter dem Motto »wir werden weniger, älter und bunter« parallel an drei Standorten Bürgerbeteiligungsworkshops statt. Die Ergebnisse dieser Veranstaltungen gingen in die vom Kreistag verabschiedete Demografiestrategie ein.

 

Publikationen

Unter diesem Link finden Sie folgende von uns veröffentlichte Publikationen:

  • Partizipative Erarbeitung einer Demografiestrategie für den Schwarzwald-Baar-Kreis: Einblicke in einen Beteiligungs- und Veränderungsprozess.
  • Bürgerbeteiligung bei Infrastrukturprojekten:
    Die Generalsanierung des Höhenfreibades Gottmadingen
  • Demokratisierung von Beteiligungsprozessen mittels Laieninterviewer*innen
  • Empfehlungen für grenzüberschreitende Bürgerbeteiligung:
    Eine Handreichung für Kommunen an der Grenze
  • Gelingende Bürgerbeteiligung

Preise:

Wir freuen uns, dass von uns begleitete Projekte Preise gewonnen haben. z.B.:

  • Im Jahr 2015 erhielt der Schwarzwald-Baar-Kreis für die in Zusammenarbeit mit translake entwickelte Demografiestrategie den ersten Preis beim Wettbewerb »Leuchttürme der Bürgerbeteiligung« des Staatsanzeigers Baden-Württemberg
  • Das Projekt micelab wurde mit dem Innovationspreis »Bodensee17« gewürdigt
    mehr dazu unter http://vtwb.eu/news/innovationspreis-bodensee17/

Kontakt

translake GmbH
Obere Laube 53
78462 Konstanz
Telefon: +49 7531 365 92 30