Inhalt


Klaus Wagener

Meine Aufgabe ist, Menschen und Organisationen in die Zukunft zu stellen, die durch sie in die Welt will. Dazu arbeite ich mit Ansätzen der Theorie U (Claus Otto Scharmer), die ich mit eigenen Praktiken (ich bin Hypnosetherapeut) anreichere. Ich war an der völligen Neustrukturierung der Naturkostbranche (1986 - 1988) beteiligt, ein Organisationsentwicklungsprozess, der rund 2.700 Firmen einbezogen hat. Ein bundesweiter, diffizieler und vielgegliederter Beteiligungsprozess, den ich als mein "Gesellenstück" ansehe. In den 70er und 80er Jahren war ich aktiv in der AG SPAK und in der Sozialpolitischen Gesellschaft, beides Organisationen, die von der Beteiligung der darin organisierten Menschen leben. Mir liegen vor allem Umweltprojekte am Herzen. Ich bin seit 1978 Naturköstler und als solcher intensiv mit dem Ökolandbau und der Herstellung von Lebensmitteln ohne Gentechnik befasst gewesen. Die Definition "Herstellen von Lebensmitteln ohne Gentechnik" stammt von mir (und Alexander Beck, Institut für Lebensmittel und Qualität). Sie ist heute Teil der EU-Bio-Verordnung. Ich bin Mitglied im Beraternetzwerk netzconsult, s. www.netzconsult.de
Zur Übersicht der Netzwerker/innen