Inhalt


Jever


+++ Arbeitskreis entwickelt Bürgerbeteiligungskonzept +++
Der Rat der Stadt Jever hat in seiner Sitzung am 28. Juni 2018 die Einsetzung eines Arbeitskreises »Bürgerbeteiligung« beschlossen, der mit einer Bestandsaufnahme und der Entwicklung von Richtlinien der Bürgerbeteiligung betraut ist. Der AK setzt sich mit Beschluss des Stadtrats vom 20. September 2018 aus sieben Vertreter/innen der Fraktionen, aus sieben per Losentscheid bestimmten Einwohner/innen (darunter je ein/e Vertreter/in von Seniorenbeirat und Jugendvertretung) sowie dem Bürgermeister zusammen. Mit der Konzeptentwicklung soll, laut Beschlussvorlage, insbesondere eine frühzeitige Beteiligung der Bürger/innen an kommunalen Planungen schon bei deren Konzeptionierung ermöglicht werden.

Am 28. Januar 2019 traf sich der Arbeitskreis zum zweiten Mal. Laut einer Pressemeldung der Stadt, wurden drei Ziele und Aufgaben von Bürgerbeteilgung (gemeinsames Verständnis schaffen, Konflikte klären, bürgerschaftliche Teilhabe fördern) sowie ein erster Leitsatz für das Regelwerk festgelegt: » Besseres Miteinander zum Wohle der Stadt und ihrer Einwohnerinnen und Einwohner gestalten.« Die politischen Gremien der Stadt entscheiden abschließend über die ausgearbeitete Richtlinie.

Beschlussvorlage » Entwicklung eines Bürgerbeteiligungskonzepts für Jever,
Bildung eines Arbeitskreises zur Erarbeitung des Konzepts«

Pressemeldung der Stadt zu vom 1. Februar 2019


Keine Kommentare


Bitte loggen Sie sich rechts oben ein, um Kommentare zu schreiben.

Wenn Sie noch kein Netzwerkerprofil angelegt haben, können Sie sich hier registrieren.