Inhalt


Eckernförde


+++ Entwurf für Beteiligungssatzung liegt vor +++
Die Ratsversammlung der Stadt Eckernförde hat sich am 28. September 2017 zur Schaffung einer kommunalen Beteiligungskultur bekannt. Sie fasste einen Grundsatzbeschluss zur Erarbeitung von Leitlinien zur Bürgerbeteiligung in Form einer Satzung. Das weitere Vorgehen sollte im Hauptausschuss geklärt werden. 

Der Prozess zur Leitlinienerstellung startete mit einem Informationsabend am 26. September 2018. Am 28. November 2018 fand eine öffentliche Auftaktveranstaltung für alle Interessierten statt. In acht Arbeitsgruppen diskutierten, laut Presse, rd. 60 Bürger/innen mit Vertreter/innen von Verwaltung und Politik zu vier Unterthemen.

Bürger/innen konnten sich darüber hinaus bis Anfang Oktober 2018 für die Mitwirkung in der 18-köpfigen trialogisch besetzten AG zur Ausarbeitung der Leitlinien bewerben. Am 9. Oktober 2018 wurden sechs Vertreter/innen der Bürgerschaft per Los ermittelt. Die AG-Arbeit umfasste ab Januar 2019 sieben Termine. Neben Arbeitstreffen waren Informations- und Workshoptermine bis Sommer 2019 geplant.

Ende September 2019 wurden ein Leitlinienentwurf auf der Website der Stadt veröffentlicht. Am 29. Oktober 2019 wird der Entwurf bei einer Veranstaltung im Rathaus öffentlich diskutiert. 

Die Leitlinien sollen abschließend durch Ratsbeschluss als Satzung fixiert werden.

Entwurf »Leitlinien über die Beteiligung der Menschen in der Stadt Eckernförde« (Stand: 30. August 2019)

Zum Antrag »Erarbeitung von Leitlinien zur Bürgerbeteiligungen der Stadt Eckernförde«

Informationswebsite der Stadt zum Leitlinienprozess

Informationen zum Beschluss der Ratsversammlung in der »Eckernförder Zeitung«


No comments


Bitte loggen Sie sich rechts oben ein, um Kommentare zu schreiben.

Wenn Sie noch kein Netzwerkerprofil angelegt haben, können Sie sich hier registrieren.