Inhalt


Netzwerk kommunale Partizipationsbeauftragte

Kommunale Bürgerbeteiligung stärken und strategisch weiterentwickeln

Im Jahr 2013 hat sich innerhalb des Netzwerks Bürgerbeteiligung das Netzwerk kommunale Partizipationsbeauftragte gebildet. In diesem Netzwerk arbeiten Verwaltungsmitarbeiter/innen zusammen, deren Auftrag es ist, die Bürgerbeteiligung in ihrer Kommune voranzubringen und strategisch (weiter) zu entwickeln. Zu ihrem weiteren Aufgabenfeld gehören der Aufbau von Kompetenzen sowie deren Transfer in die Praxis und die systematische Verankerung von Bürgerbeteiligung im Alltag von Politik und Verwaltung.

Das Netzwerk bietet den mittlerweile mehr als 60 Mitgliedern die Gelegenheit zum vertrauensvollen kollegialen Austausch, zur gemeinsamen Weiterentwicklung von Kompetenzen und Tätigkeitsprofilen und zur gegenseitigen fachlichen Beratung. Im Rahmen des Netzwerks wird die Arbeit der Partizipationsbeauftragten systematisch vorangebracht. Gemeinsam wollen die Partizipationsbeauftragten ein Selbstverständnis des neuen Berufsfeldes herausbilden. Im Zuge des Austauschs geht es aber auch darum, wie eine »neue« Beteiligungskultur in den Kommunen etabliert werden kann, wie Bürgerbeteiligung in der Verwaltung verankert und mehr Vertreter/innen der Politik für Bürgerbeteiligung gewonnen werden können.

Die Partizipationsbeauftragten erarbeiten gemeinsam Arbeits- und Positionspapiere. Sie tauschen sich innerhalb des Netzwerks nach Bedarf aus und treffen sich einmal jährlich zur intensiven Arbeit an den gemeinsam Themen und Fragestellungen im Rahmen eines zweitägigen Netzwerktreffens.

Aktuell wird im Netzwerk ein Arbeitspapier zum Berufsfeld »Kommunale Partizipationsbeauftragte« erstellt.

Das Netzwerk befasst sich zudem im Moment mit folgenden Fragestellungen:

  • Wie sollen Konzepte und Strategien zur Qualifizierung der Kommunalverwaltung ausgestaltet werden?
  • Wie können Abstimmungsprozesse zur Realisierung der Bürgerbeteiligung in der Gesamtverwaltung verbessert werden? 
  • Wie können Beteiligungsprozessen sinnvoll ausgewertet und reflektiert werden?

 

Eine geografische Übersicht über alle Partizipationsbeauftragten des Netzwerks finden Sie auf einer interaktiven Karte. Sie gelangen dorthin, wenn Sie auf die Karte in der rechten Spalte klicken.


Haben Sie Fragen? Möchten Sie Mitglied im Netzwerk werden?

Haben Sie Fragen zum Netzwerk der kommunalen Partizipationsbeauftragten? Oder sind Sie Verwaltungsmitarbeiter/in und möchten Mitglied im Netzwerk werden? Dann wenden Sie sich bitte an Marion Stock unter stock(at)netzwerk-buergerbeteiligung.de.