Inhalt


Miteinander.Deersheim!


Als 2012 die letzte Einkaufsmöglichkeit in ihrem Dorf wegfiel, hatten die Einwohner/innen von Deersheim zwei Möglichkeiten: Meckern oder mitmachen. Sie entschieden sich für Letzteres und starteten mit »Miteinander.Deersheim!« eine Initiative zur Wiederbelebung der dörflichen Infrastruktur. Die Strukturprobleme von Deersheim, das im Lankreis Harz in Sachsen-Anhalt liegt und etwa 800 Einwohner/innen zählt, finden sich in vielen dörflichen Regionen in Deutschland. Wie es gelingen kann, mit dieser Problemlage umzugehen, zeigt die Initiative »Miteinander.Deersheim!«. Die Deersheimer/innen haben Initiative ergriffen und die Entwicklung ihres Dorfes – trotz einiger Herausforderungen – selbst in die Hand genommen. Sie machen deutlich, dass es durch das Engagement der Einwohner/innen gelingen kann, Demokratie in der Kommune zu stärken und gemeinsam zu leben.
Elke Selke beschreibt in ihrem Beitrag, wie die Einwohner/innen anfingen, konkret zu überlegen und zu diskutieren: Was brauchen wir in unserem Dorf und wie können wir das umsetzen? Mit Unterstützung durch ein Förderprogramm konnte 2016 ein Dorfladen realisiert werden, der auch Café, Begegnungsstätte, Markthalle und Poststelle ist. Ein Jahr nach der Eröffnung des Dorfladens berichtet Elke Selke, wie sich die Situation heute gestaltet und dass »Miteinander.Deersheim!« Vorbild für Kommunen in ähnlichen Problemlagen sein kann.

Weitere Informationen (PDF)


Keine Kommentare


Bitte loggen Sie sich rechts oben ein, um Kommentare zu schreiben.

Wenn Sie noch kein Netzwerkerprofil angelegt haben, können Sie sich hier registrieren.