Inhalt


Publikationen

Politisches Engagement und Selbstverständnis linksaffiner Jugendlicher

02.05.2016 Keine Kommentare

In der Studie »Politisches Engagement und Selbstverständnis linksaffiner Jugendlicher« untersuchten die Autor/innen anhand von 35 qualitativen Interviews das politische Engagement von Jugendlichen aus linksaffinen Gruppen. Beleuchtet werden unter anderem die Entwicklung des politischen Engagements und die Erfahrungen, die die Jugendlichen damit gemacht haben. Darüber hinaus...mehr



Demo:Polis. Das Recht auf öffentlichen Raum

02.05.2016 Keine Kommentare

In den vergangenen Jahren wurde die Bedeutung des öffentlichen Raums als Ort politischer Auseinandersetzung und gesellschaftlicher Emanzipation auf dringliche Weise sichtbar. Protestbewegungen wie der Arabische Frühling oder die Occupy-Demonstrationen haben – medial unterstützt – zu seiner neuerlichen Aufwertung sowohl in den Augen der Bevölkerung wie auch der Institutionen...mehr



Demokratietheorie und Partizipationspraxis. Analyse und Anwendungspotentiale deliberativer Verfahren

16.03.2016 Keine Kommentare

Die Publikation unternimmt die erste umfangreiche wissenschaftliche Systematisierung von Partizipationsformaten. Um die Eigenschaften von 39 idealtypischen und angewandten Präsenz- und Onlineverfahren der Öffentlichkeitsbeteiligung zu analysieren, wird eine Kategorisierung eingeführt, die eine Basis für die Kombination von Formaten und ihrer einzelnen Bausteine darstellt....mehr



Soziale Arbeit und Stadtentwicklung. Forschungsperspektiven, Handlungsfelder, Herausforderungen

16.03.2016 Keine Kommentare

Die Autor/innen dieses Sammelbandes stellen aus parteilicher, intermediärer, reflexiv räumlicher und planungsbezogener Perspektive Konzepte der Sozialen Arbeit in der Stadtentwicklung dar und geben anhand von Fallbeispielen Einblick in die Chancen und Grenzen ihrer Umsetzung. Die Geschichte der Sozialen Arbeit ist eng mit dem Werden von Stadt verbunden. Dabei haben sich...mehr



Chancen und Risiken direkter Demokratie. Direktdemokratische Partizipation auf kommunaler Ebene in Deutschland und der Schweiz

16.03.2016 Keine Kommentare

Ist direkte Demokratie ein Allheilmittel für die Gebrechen moderner Demokratien? Der länderübergreifende Vergleich der kommunalen Ebenen der Schweiz (Aargau) und Deutschlands (Baden-Württemberg) knüpft an diese Frage an und zeigt Stärken und Schwächen direktdemokratischer Partizipation in unterschiedlichen Ausbaustufen auf. Neben Definition und Analyse direkter Demokratie und...mehr



Migration und Minderheiten in der Demokratie. Politische Formen und soziale Grundlagen von Partizipation

16.03.2016 Keine Kommentare

In Demokratien werden die Zugänge zur politischen und sozialen Partizipation über unterschiedliche Beteiligungsmöglichkeiten reguliert. Diese entfalten ihre Wirkung auch im Kontext von Migration. Allerdings kann Beteiligung nicht allein auf Fragen von Staatsbürgerschaft und politischen Rechten von Minderheiten reduziert werden. Vielmehr ist Demokratie mit vielfältigen...mehr



Die neuen Bürgerproteste in Deutschland. Organisatoren – Erwartungen – Demokratiebilder

16.03.2016 Keine Kommentare

Der »Wutbürger«, 2010 zum Wort des Jahres gekürt, hat die Krise demokratischer Repräsentation in Deutschland auf einen Begriff gebracht: Immer mehr Bürgerinnen und Bürger äußern Misstrauen gegenüber der etablierten Politik.
Bei einer Betrachtung dieser Krise und ihrer Ursachen sind die Vorstellungen der Bürger/innen von einer guten und gerechten Organisation von Politik,...



Mehr partizipative Demokratie wagen. Zum Umgang der Europäischen Kommission mit Online-Konsultationen

16.03.2016 Keine Kommentare

Der Autor analysiert empirisch anhand von ausgewählten Fallbeispielen die Arbeitsweise der Europäischen Kommission im Bereich ihrer Online-Konsultationen. So bringt er Licht in die »black box«, als welche die Kommission häufig erscheint. Dabei diskutiert und kategorisiert der Autor Online-Konsultationen als Partizipationsinstrument vor dem Hintergrund der Theorien...mehr



Die Konsultative. Mehr Demokratie durch Bürgerbeteiligung

02.03.2016 Keine Kommentare

Demokratie in der Krise? Politikverdrossenheit allerorten? Verhöhnung und Wut der Bürger/innen wie bei Stuttgart 21? Das ist nur die eine Seite der Medaille. Auf der anderen fordern immer mehr Bürgerinnen und Bürger Mitspracherechte und Gestaltungsmacht. Großprojekte wie die Energiewende bedürfen der Unterstützung aller, und dazu müssen auch tatsächlich alle im Vorhinein...mehr



Mobile Partizipation. Wie Bürger mit dem Smartphone Stadtplanung mitgestalten

01.03.2016 Keine Kommentare

Smartphones bringen computertechnische Anwendungen in den öffentlichen Raum. Mobiles Web, Geolokalisierung und integrierte Sensoren ermöglichen kollaborative Datenerfassung (Urban Sensing), spontane Kommunikation (Smart Mobs) sowie neue Formen der Planungskommunikation (Mobile Augmented Reality).

Es lässt sich eine Partizipation unter geändertem...mehr