Inhalt


Publikationen

Handbuch Lokale Intergrationspolitik

09.10.2017 Keine Kommentare

Die Erkenntnis, dass die Bundesrepublik zu einer Einwanderungsgesellschaft geworden ist, die von gelingender Zuwanderung profitieren kann, hat auf der kommunalen Ebene früh eingesetzt. Was oft als pragmatisches Improvisieren begann, wurde inzwischen an vielen Orten zu integrationspolitischen Gesamtkonzepten weiterentwickelt, in die alle kommunalen Handlungsfelder einbezogen...mehr



Salz & Suppe – Kann man beim Essen die Stadt verbessern?

23.08.2017 Keine Kommentare

Das gemeinsame Essen einer Suppe mag nicht unbedingt das Erste sein, was in den Sinn kommt, wenn es um Bürgerbeteiligung und Stadtentwicklung geht. Und doch konnte das Projekt »Salz & Suppe«  belegen, dass genau diese Kombination ein Schlüssel ist, ganz unterschiedliche gesellschaftliche Gruppen zusammen zu bringen und sie aktiv in die Stadtentwicklung einzubinden....mehr



Möglichkeiten demokratischer Mitwirkung in Sachsen

22.08.2017 Keine Kommentare

Die Broschüre »Möglichkeiten demokratischer Mitwirkung in Sachsen« liegt in dritter Auflage vor. Die Broschüre bietet eine Einführung in die Themenkomplexe repräsentative und direkte Demokratie und stellt die Möglichkeiten formeller und informeller Beteiligungsverfahren vor. Es werden angewandte Beispiele für World Cafés und Planungszellen in Sachsen zusammengetragen. Darüber...mehr



Forschungsergebnisse und Praxishilfen zum Thema »Windenergie & Bürgerbeteiligung«

13.07.2017 Keine Kommentare

Wie hängen die Beteiligung an Planungsprozessen zu »Erneuerbare-Energie-Anlagen« und deren Akzeptanz zusammen? Wie steht es um den aktuellen gesellschaftlichen Energiewendediskurs? Eine Publikation der »Fachagentur Wind« stellt zentrale Forschungsergebnisse zu Windenergie und Bürgerbeteiligung vor.
Die Ergebnisse entstammen ausgewählten Vorhaben zu »Forschung für...mehr



Zehn Regeln für Demokratie-Retter

12.07.2017 Keine Kommentare

Manchmal hilft Einfaches beim Schwierigen: Es ist eine große Aufgabe, die liberale Demokratie gegen ihre Verächterinnen und Verächter zu verteidigen, ihrer Aushöhlung entgegenzuwirken und die Empathie für diese Staatsform zu stärken. Und doch fängt all dies im Kleinen an. Es hilft, sich für seine unmittelbare Umgebung stark zu machen. Es ist gewinnbringender, sich für...mehr



Bürgerbeteiligung zum Klimaschutzplan 2050. Ergebnisse der Evaluation

12.07.2017 Keine Kommentare

Was auf Landesebene funktioniert, funktioniert auf Bundesebene erst recht. Das Bundesumweltministerium holte zur Erarbeitung des Kabinettsbeschlusses zum Klimaschutzplan 2050 neben den traditionellen Stakeholdern auch die Bürgerinnen und Bürger ins Boot. Um die Bevölkerung einzubinden, griff das Ministerium auf neue Formen der Face-to-Face- und der Online-Beteiligung...mehr



So schaffen wir das – eine Zivilgesellschaft im Aufbruch. 90 wegweisende Projekte mit Geflüchteten

29.06.2017 Keine Kommentare

In der Auseinandersetzung mit Flucht hat sich die deutsche Zivilgesellschaft neu aufgestellt. Zwischen 2015 und 2016 sind etwa 15.000 Projekte entstanden, in denen kreative Antworten auf die vielfältigen Herausforderungen der Zuwanderung gefunden wurden. Sie bilden eine Alternative zu Panikreaktionen, die den einzigen Umgang mit Flucht in Kontrollen und Abschreckung sehen. In...mehr



Bürgerproteste in Zeiten der Energiewende. Lokale Konflikte um Windkraft, Stromtrassen und Fracking

29.06.2017 Keine Kommentare

Obwohl die Energiewende als gesellschaftlicher Konsens gilt, stößt sie bei der konkreten Umsetzung vermehrt auf Widerspruch: immer häufiger kommt es bei erforderlichen Bauprojekten zu massiven Protesten. Die vorliegende Publikation analysiert, wie die an den Konflikten beteiligten Akteure – Unternehmen, Politik, Verwaltung und die Protestierenden – sich gegenseitig wahrnehmen...mehr



Demokratie. Die Unvollendete

22.06.2017 Keine Kommentare

Die Demokratie scheint aktuell immer stärker bedroht - zum einen durch Vertrauensverlust und zum anderen durch rechtspopulisitsche Bewegungen, die dies ausnutzen. Die vorliegende Publikation zeigt, dass man die Idee Demokratie deswegen noch lange nicht abschreiben muss. Das von mehr



Politische Diskurse online. Einflussfaktoren auf die Qualität der kollektiven Meinungsbildung in internetgestützten Beteiligungsverfahren

22.06.2017 Keine Kommentare

Online-Diskurse als Mittel der politischen Diskussion verlaufen sehr unterschiedlich – einige informativ und respektvoll, andere missachtend und pauschalisierend. Wie kommen diese Unterschiede zustande? Dieser Frage geht das Buch nach, indem es drei internetgestützte deutsche Partizipationsverfahren untersucht und dabei zeigt, dass die diskursive Qualität von Faktoren...mehr