Hinweis: die Geschäftsstelle der Stiftung Mitarbeit ist derzeit telefonisch nicht erreichbar.

Bitte kontaktieren Sie uns stattdessen via E-Mail über info@netzwerk-buergerbeteiligung.de.


Inhalt


3. Oktober: Tafeln der Demokratie feiern Engagement und Vielfalt


Deutschlandweit laden Bürger/innen mit Fluchterfahrung und Migrationsgeschichte am 3. Oktober 2020 zu Tafeln der Demokratie ein. Die Veranstaltungen finden parallel von 15-17 Uhr in mehreren Städten statt und bringen Geflüchtete und Einheimische bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch. Mit den Tafeln der Demokratie soll Wertschätzung für ein demokratisches Zusammenleben ausgedrückt und die Bedeutung von bürgerschaftlichem Engagement betont werden.

Am symbolträchtigen Tag der Deutschen Einheit möchten die Gastgeber/innen mit ihren Gästen verschiedene Fragen diskutieren: Was sind demokratische Werte? Was macht für Sie eine Demokratie aus? Was trägt jede/r Einzelne zur Demokratie bei? Wo wären wir ohne eine Demokratie?

Veranstaltungen finden in elf Städten statt, darunter Braunschweig, Düsseldorf und Halle (Saale). Die Idee für die bundesweite Aktion stammt vom Bremer Bürger Zentrum Neue Vahr e.V. Vor Ort werden die Tafeln jeweils von lokalen Vereinen und Initiativen veranstaltet. Pandemie-bedingt sind örtlich Voranmeldungen notwendig.

Weitere Informationen


Keine Kommentare


Bitte loggen Sie sich rechts oben ein, um Kommentare zu schreiben.

Wenn Sie noch kein Netzwerkerprofil angelegt haben, können Sie sich hier registrieren.