Inhalt


Forum: Pinnwand

© Stiftung Mitarbeit

Haben Sie Tipps oder Hinweise, die für alle Netzwerkerinnen und Netzwerker interessant sind? Oder gibt es Fragen, bei deren Beantwortung Ihnen die Mitglieder des Netzwerks helfen können?

Stellen Sie Ihre Beiträge auf der Pinnwand ein und tauschen Sie sich mit anderen Netzwerker/innen aus.

 
  • Bürgerentscheid- kurzfristige Umsetzung von Infoveranstaltungen

    Die Hansestadt Rostock wird am 24. September 2017 einen Bürgerentscheid durchführen. Die Bürgerschaft (das Stadtparlament) hat kurzfristig beschlossen, im Vorfeld Informationsveranstaltungen, Ausstellungen und einen Internetauftritt ( im Rahmen der städtischen Homepage) zu organisieren. Wir suchen nun einen externen Auftragnehmer, der diese Aufgaben kurzfristig nach entsprechender Angebotseinholung übernehmen kann. Gibt es Erfahrungen mit Büros, die diese Aufgabe übernehmen können?

    Grüße aus Rostock,

    Anja Epper

  • Kurz-Umfrage zum Thema Öffentlichkeitsbeteiligung

    Liebe ForumsleserInnen,

    mein Name ist Mona Flaig. Ich führe gerade im Rahmen meiner Masterarbeit an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg eine Kurz-Umfrage (10 Fragen, maximale Bearbeitungsdauer: 10 Minuten) zum Thema Öffentlichkeitsbeteiligung durch und würde mich sehr über Ihre Hilfe freuen.

    Wenn Sie, als Experten für Bürger- und Öffentlichkeitsbeteiligung an dieser Umfrage teilnehmen könnten, wäre ich Ihnen sehr dankbar.

    Hier der Link zur Umfrage (die für 7 Tage geöffnet ist): https://www.umfrageonline.com/s/de2a72f

    Falls Sie weitere Fragen haben sollten können Sie mich gerne über folgende E-Mail-Adresse erreichen: flaig(at)stud.uni-heidelberg.de

    Mit freundlichen Grüßen

    Mona Flaig

     

     

  • Erfahrungen Abrechnung Kinderbetreuung bei Bürgerbeteiligunsveranstaltungen?n

    Liebe ForumsleserInnen,

    für unsere Beteiligungsveranstaltungen haben wir von den Stadtverordneten nun ein Budget unter anderem auch für die Kinderbetreuung bereitgestellt bekommen.

    Meine Frage ist ob es damit konkrete Erfahrungen anderer Städte/Gemeinden gibt? Wie wird sowas am einfachsten abgerechnet, welche Nachweise werden verlangt? Wird die Kinderbetreung zentral, parralell zur Veranstaltung organisiert oder werden Auslagen für private Kinderbetreung erstattet?

     

    Über Beispiele würde ich mich freuen,

    Mit besten Grüßen,

    Linus Strothmann

  • Suche anregende Praxisbeispiele "Partizipative Planung/(Mit-)bespielung öffentlicher Räume durch Zivilgesellschaft"

    Für eine Veranstaltung in Gera (IBA-Thüringen-Kandidat Vernetzte Stadt- Starke Mitte) suchen wir zur Information, Ermutigung und Aktivierung der Bürgerschaft in Gera noch gute Beispiele, wo mit intensiver Bürgerbeteiligung eine (inner-)städtische Fläche partizipativ geplant und anschließend (teilweise) von der Bürgerschaft selbst bespielt wird - auch als Zwischennutzung.

    Aktuelles Beispiel dafür wäre z.B. der Bürgerbahnhof Leipzig Plagwitz.

    Ich freue mich über Hinweise oder Anregungen dazu. Vielen Dank!

    Ulrike Jurrack

  • Umfrage zur Online-Bürgerbeteiligung für den Deutschen Bundestag

    Hallo,

    bis zum 15. Oktober 2015 läuft im Auftrag des Deutschen Bundestags eine Online-Umfrage zum Thema "Online-Bürgerbeteiligung an der Parlamentsarbeit".  

    Der Link zur Umfrage lautet: www.stakeholderpanel.de/sosci/beteiligung.

    Weitere Informationen erhalten Sie unter www.stakeholderpanel.de

    Bitte weisen Sie auch Kolleginnen, Kollegen und Bekannte auf die Umfrage hin.


    Vielen Dank!

  • Infomaterial

    Wir wollen eine Aufstellung der schon exsitierenden Beteiligungsformen und Formate erstellen. Habt Ihr  so etwas schon.? Dann bitte ich um Inspiration( einfache Sprache, Aussehen  etc).


    Merci für Tipps und Beispiele
    Monika

  • gute Beteiligungsmethode zur Namensfindung?

    Hallo,

    kann jemand eine gute Beteiligungsmethode für eine Namensfindung empfehlen? Das "klassische Vorgehen", viele getrennte Vorschläge über die am Ende eine Jury entscheidet mit/ohne vorherigem öffentlichen Voting sollte es dabei nicht sein.

    Aus kleinen geschlossenen Gruppen kenne ich gute Vorgehensweisen anhand von Leitfragen, Brainstorming und Diskussion, die sich so aber nicht ohne weiteres auf ein offenes (elektronisches) Beteiligungsformat übertragen lassen.

    Kennt jemand eine gute Methode beziehungsweise ein gelungenes Beispiel für eine partizipative Namensfindung?

    Danke für Eure Tipps und beste Grüße

    Nils Jonas

  • Update Online-Beteiligung 2 Kommentare

    Ich würde mich gerne auf den neuesten Stand bringen, was das Thema Online-Beteiligung angeht. Kennt jemand entsprechende Fortbildungsveranstaltungen / Kurse?

    Kollegiale Grüsse
    Frank Leichsenring

  • Kommentierungsphase für Gesetzentwurf in Ba-Wü läuft

    Seit kurzem kann auf dem Beteiligungsportal des Landes Baden-Württemberg der neue Gesetzentwurf zur Stärkung der Bürgerbeteiligung von jedem Bürger kommentiert werden. Die Landesregierung verspricht, die Beiträge ernst zu nehmen und sie in der weiteren Debatte zu berücksichtigen.

    Aus meinem Empfinden gibt es im Entwurf viele gute Ansätze; durchgreifende Reformen und ein vertieftes Verständnis von Partizipation kann ich allerdings noch nicht erkennen – sodass sich also eine kritische und differenzierte Auseinandersetzung mit dem Text allemal lohnt:

    http://www.beteiligungsportal-bw.de/kommunalverfassung

    Viele Grüße,

    Dennis Riehle

     

  • Regionalgruppe München startet am 23. Februar!

    Herzliche Einladung an alle Interessierten zum Thema Bürgerbeteiligung im Raum München. Wir starten am 23. Februar, ab 18:30 Uhr im Ökologischen Bildungszentrum, Englschalkinger Str. 166, München, eine Regionalgruppe des Netzwerks. 

    Nähere Infos finden Sie hier: https://www.netzwerk-buergerbeteiligung.de/informieren-mitmachen/regionalgruppen/einzelansicht-regionalgruppen/article/muenchen/ .

    Wir freuen uns, wenn Sie vorbeischauen!

    Maren Schüpphaus

  • Regionalgruppe Rhein-Main trifft sich erstmalig

    Unsere Netzwerkerin Kristina Oldenburg plant die Gründung einer Regionalgruppe im Rhein-Main Gebiet. Sie lädt alle Interessierten zu einem ersten Treffen am 3. November 2014 nach Frankfurt ein.
    Weitere Informationen unter: www.netzwerk-buergerbeteiligung.de/informieren-mitmachen/regionalgruppen/einzelansicht-regionalgruppen/article/aufruf-netzwerkstammtisch-frankfurtrheinmain/