Inhalt


Neues aus dem Netzwerk
  • Netzwerktreffen am 14. Juni 2019 in Köln – Danke für Ihr Engagement!

    Am 14. Juni 2019 nutzten 85 Netzwerker/innen die Gelegenheit zum Austausch und zur Vertiefung der Zusammenarbeit. Dieses Jahr stand das Treffen unter dem Motto »Demokratie braucht Rückenwind! Was kann das Netzwerk Bürgerbeteiligung dazu beitragen?«
    Wir danken für die anregenden & gewinnbringenden Diskussionen!
    Foto: © Stiftung Mitarbeit

  • Aktueller Schwerpunkt: »Demokratie braucht Rückenwind!«

    Wie kann es gelingen, die (lokale) Demokratie zu stärken? Die Beiträge in unserem Themenschwerpunkt »Demokratie braucht Rückenwind« zeigen hierzu unterschiedliche Ansatzpunkte – alle lohnend, informativ & inspirierend. Schauen Sie einfach mal rein.

    Foto: © Stiftung Mitarbeit

  • Die Sammlung von Demokratie-Initiativen lädt zum Stöbern ein!

    Unsere Sammlung von Demokratie-Initiativen wurde um weitere Beispiele ergänzt und steht in einer Datenbank zur Verfügung. Es gibt viel zu entdecken. Schauen Sie einfach mal rein!

    Foto: © Demokratie beginnt mit uns!


Anzeigen

Professionelle Anbieter/innen der Bürgerbeteiligung (Logo)

Hier finden Sie Anzeigen von Fachleuten, die Sie bei Ihrem Beteiligungsprojekt professionell unterstützen können.

Das Netzwerk Bürgerbeteiligung soll weiterbestehen! Daher bitten wir Sie um Ihre finanzielle Unterstützung.

Im NeKoPa-Netzwerk haben sich Verwaltungsmitarbeiter/innen zusammengeschlossen, deren Auftrag es ist, die Bürgerbeteiligung in ihrer Kommune voranzubringen.


Meldungen

Initiative »DemokratieErleben« - Gemeinsam für Beteiligung von Kindern und Jugendlichen

»DemokratieErleben« ist eine Initiative, die von einem breiten Bündnis zivilgesellschaftlicher Organisationen getragen wird. In ihrer Arbeit ermutigt sie junge Menschen, ihre Lebenswelt aktiv mitzugestalten. Die Kinder und Jugendlichen werden ermutigt, die vielfältigen Möglichkeiten für Teilhabe zu nutzen. Demokratisch zu handeln lernt nur, wer sich schon früh einmischen und...[more]



Bürgerinitiativen fordern »Kölner Kodex für Bürgerbeteiligung«

»Neues aus den Kommunen«

Die Initiative »Köln kann auch anders« hat mit Unterstützung von Transparency Deutschland und der BI Helios fünf Anforderungen an eine glaubhafte und offene Bürgerbeteiligung vorgestellt. Die Initiative betrachtet diese als »Prüfsteine«, die nach ihrem Verständnis »Minimalbedingungen« für künftige...[more]



Occupy Wall Street - einige Schlaglichter zur vertiefenden Information (Teil II)

»Aktuelle Meldungen von Netzwerker/innen - Demokratiebewegung weltweit«

Einige weitere Informationen zum aktuellen Stand der Occupy Wallstreet-Bewegung in Amerika:

- Artikel »United States of occupation« aus dem »Occupied Wall Street Journal« vom 18.11. - ein Tag nach dem großen Aktionstag vom 17. November...[more]



Zuordnung zu »Netzwerkdiskursen« möglich

»Netzwerk Bürgerbeteiligung intern«

Netzwerkerinnen und Netzwerker haben ab jetzt die Möglichkeit, sich bestimmten Netzwerkdiskursen zuzuordnen. Damit signalisieren sie, dass sie an einem oder mehreren Themen mitarbeiten und diese aktiv voran bringen wollen.
Wie geht das? Wenn Sie als Netzwerker/in eingeloggt sind (»Login« oben...[more]



Internet als Demokratieverstärker

25.11.2011 No comments

Das Internet wird von einer Mehrheit der Nutzerinnen und Nutzer als Instrument zur Förderung der Demokratie wahrgenommen. Dies geht aus einer Anfang November veröffentlichten, repräsentativen Studie des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (BITKOM) hervor. So sagen 64 Prozent der Internetnutzer/innen ab 14 Jahren, das Netz trage zu mehr...[more]



E-Partizipation in der Öffentlichen Verwaltung

25.11.2011 No comments

Das Thema E-Partizipation ist mittlerweile vielerorts in der Praxis bundesdeutscher Politik angekommen. Auch die öffentliche Verwaltung erkennt zunehmend das Potenzial und die Vorteile, wenn Bürger/innen über das Internet in die Entscheidungsprozesse auf Bundes-, Landes- und der Kommunalebene eingebunden werden. Eine aktuelle Studie der Fachhochschule Harz hat nun die...[more]



Publikation: Politische Partizipation in Europa

25.11.2011 No comments

Demokratietheoretische Debatten, konkrete Erfahrungen mit direkter Demokatie und das Beispiel »Stuttgart 21« werden im aktuellen Themenheft von »Deutschland & Europa« vorgestellt. Der Schwerpunkt geht der grundlegenden Frage nach, welche Art der »Volksherrschaft« welche Vorzüge böte bzw. welche Probleme mit sich brächte. Gleichzeitig wird untersucht, von wem denn die...[more]



APuZ: Demokratie und Beteiligung

18.11.2011 No comments

Das Verhältnis von Demokratie und Beteiligung steht im Mittelpunkt eines aktuellen Themenheftes der Zeitschrift »Aus Politik und Zeitgeschichte«. Darin suchen verschiedene Autor/innen nach Auswegen aus dem vermeintlich postdemokratischen Zeitalter. Ihr Fazit: neue Partizipationsmöglichkeiten müssen genutzt und Demokratie intelligenter gestaltet werden.

[more]


TU Berlin: Öffentliche Ringvorlesung »Partizipative Prozesse«

»Aktuelle Meldungen von Netzwerker/innen -
Veranstaltungen«

Das Zentrum Technik und Gesellschaft führt gemeinsam mit dem Center for Metropolitan Studies und dem Institut für Stadt- und Regionalplanung in diesem Wintersemester 2011/12 eine öffentliche Ringvorlesung „Partizipative Prozesse durch.
Das Thema Bürgerbeteiligung hat bei...[more]



Jahrestreffen »Qualitätsnetzwerk Bürgergutachten« / Archiv Nachlass Prof. Peter Dienel

»Aktuelle Meldungen von Netzwerker/innen«

Seit 2006 treffen sich einmal im Jahr die Planungszellen und Bürgergutachten durchführenden Institute in Deutschland für einen Austausch zur Qualitätssicherung dieses Bürgerbeteilgungsverfahrens. In diesem Jahr traf man sich am 28. und 29. Oktober in Elstal bei Berlin.

Im...[more]



Displaying results 801 to 810 out of 851

Dieses Jahr steht das Treffen unter dem Motto »Demokratie braucht Rückenwind! Was kann das Netzwerk Bürgerbeteiligung dazu beitragen?« Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind!

In unserer Sammlung finden Sie gelungene Projekte aus dem Bereich »Integration braucht Beteiligung«.

In den regelmäßig erscheinenden Themenschwerpunkten blicken Autor/innen auf unterschiedliche Bereiche der Bürgerbeteiligung.