Inhalt


Neues aus dem Netzwerk
  • Netzwerktreffen am 14. Juni 2019 in Köln – Danke für Ihr Engagement!

    Am 14. Juni 2019 nutzten 85 Netzwerker/innen die Gelegenheit zum Austausch und zur Vertiefung der Zusammenarbeit. Dieses Jahr stand das Treffen unter dem Motto »Demokratie braucht Rückenwind! Was kann das Netzwerk Bürgerbeteiligung dazu beitragen?«
    Wir danken für die anregenden & gewinnbringenden Diskussionen!
    Foto: © Stiftung Mitarbeit

  • Aktueller Schwerpunkt: »Demokratie braucht Rückenwind!«

    Wie kann es gelingen, die (lokale) Demokratie zu stärken? Die Beiträge in unserem Themenschwerpunkt »Demokratie braucht Rückenwind« zeigen hierzu unterschiedliche Ansatzpunkte – alle lohnend, informativ & inspirierend. Schauen Sie einfach mal rein.

    Foto: © Stiftung Mitarbeit

  • Die Sammlung von Demokratie-Initiativen lädt zum Stöbern ein!

    Unsere Sammlung von Demokratie-Initiativen wurde um weitere Beispiele ergänzt und steht in einer Datenbank zur Verfügung. Es gibt viel zu entdecken. Schauen Sie einfach mal rein!

    Foto: © Demokratie beginnt mit uns!


Anzeigen

Professionelle Anbieter/innen der Bürgerbeteiligung (Logo)

Hier finden Sie Anzeigen von Fachleuten, die Sie bei Ihrem Beteiligungsprojekt professionell unterstützen können.

Das Netzwerk Bürgerbeteiligung soll weiterbestehen! Daher bitten wir Sie um Ihre finanzielle Unterstützung.

Im NeKoPa-Netzwerk haben sich Verwaltungsmitarbeiter/innen zusammengeschlossen, deren Auftrag es ist, die Bürgerbeteiligung in ihrer Kommune voranzubringen.


Meldungen

Baden-Württemberg: Sieben-Punkte-Plan für mehr Bürgerbeteiligung

Die Baden-Württembergische Landesregierung will im Jahr 2012 die Beteiligung der Bürger/innen an politischen Entscheidungsprozessen deutlich voranbringen. Erreicht werden soll dies durch einen sieben Punkte umfassenden »Fahrplan zur Bürgerbeteiligung«, den Staatsrätin Gisela Erler am 24. Januar 2012 vorstellte. Ziel ist es, das Thema Bürgerbeteiligung  langfristig...[more]



Kommunale Leitbilder und Leitlinien zur Bürgerbeteiligung gesucht!

Das »Netzwerk Bürgerbeteiligung« erstellt eine Sammlung kommunaler Leitlinien und Leitbilder zur Bürgerbeteiligung. Gesucht werden sowohl bereits fertig gestellte Leitlinien als auch Informationen zu aktuellen Prozessen der Leitbildbilderstellung.
Die Sammlung wird auf der Internetseite des Netzwerks veröffentlicht. Ziel ist es, einen besseren Überblick über die...[more]



DBJR: Impulspapier zu Demokratie

20.01.2012 No comments

Der Deutsche Bundesjugendring (DBJR) hat das Grundlagenpapier »Impulse für eine starke Demokratie« veröffentlicht. Darin schildert der DBJR als Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände und Landesjugendringe in Deutschland seine jugendpolitische Sichtweise auf den derzeitigen Zustand der bundesdeutschen Demokratie.

[more]


Öffentlichkeitsbeteiligung bei Infrastrukturprojekten

20.01.2012 No comments

Die Bundesregierung plant nach eigenen Angaben ein Gesetz zur Verbesserung der Öffentlichkeitsbeteiligung und Vereinheitlichung von Planfeststellungsverfahren. Der Gesetzentwurf des Bundesinnenministeriums werde gegenwärtig innerhalb der Bundesregierung abgestimmt, heißt es in deren Antwort auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke zur »Öffentlichkeitsbeteiligung bei...[more]



Einfluss, Unabhängigkeit, Stärke? Die Bedeutung von Netzwerken in der Gesellschaft

20.01.2012 No comments

Netzwerke gewinnbringend gestalten: unter diesem Motto stand die 16. Fachtagung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa) und der Stiftung MITARBEIT im Oktober 2011 in Potsdam. Wie sehen Netzwerke aus, die für das...[more]



Netzwerk Bürgerbeteiligung: Leitbilder gesucht

20.01.2012 No comments

Das »Netzwerk Bürgerbeteiligung« erstellt eine Sammlung kommunaler Leitlinien und Leitbilder zur Bürgerbeteiligung. Gesucht werden sowohl bereits fertig gestellte Leitlinien als auch Informationen zu aktuellen Prozessen der Leitbildbilderstellung.

[more]


Publikation: Partizipation in Kindertageseinrichtungen

20.01.2012 No comments

Politische Spielregeln können und müssen erlernt und eingeübt werden. Schon Kindertageseinrichtungen bieten dazu Lernanlässe und -möglichkeiten, wenn Kinder über sie betreffende Angelegenheiten mitentscheiden dürfen. Begriffe wie Partizipation, Dialog, Engagement und Recht können auch in kindlichen Lebenswelt erfasst werden. Die Partizipation von Kindern ist deshalb ein...[more]



Hamburger Netzwerk »Recht auf Stadt« will Freiräume schaffen und Wohnraum vergesellschaften

In einem Interview mit dem neuen deutschland erläutern die beiden Vertreter von "Recht auf Stadt", Steffen Jörg und Christian Gatermann, die Ziele der Hamburger Bewegung. Das Netzwerk, welches sich aus 45 Initiativen zusammensetzt, entstand im Spätsommer 2009. Es ist Ausdruck einer wachsenden Unzufriedenheit der Hamburger/innen mit einer jahrzehntelang...[more]



Partizipative Ausstellungsgestaltung im Stadtlabor Frankfurt/M.

»Jeder ist ein Experte für seine Stadt!« So lautet das Motto des Stadtlabors, einer neuen Ausstellungsreihe des historischen museums frankfurt. Im Stadtlabor geht es darum, die vielfältigen Facetten, Themen und Eigenheiten der Stadt zu erkunden und in Ausstellungen sichtbar zu machen. Getreu dem Motto gehen die Macher/innen davon aus, dass das Wissen über eine Stadt und ihre...[more]



Perspektiven für das ehemalige Archivgelände - Erfahrungen aus dem Beteiligungsverfahren »Georgsviertel Köln«

»Aktuelle Meldungen von Netzwerker/innen - Neues aus den Kommunen«

Bürgerbeteiligung an besonders sensiblen und emotionsgeladenen Orten ist möglich – und lohnt sich!
Diese Erkenntnis kann im Rückblick auf das erfolgreiche Partizipationsverfahren "Georgsviertel - Perspektiven für das ehemalige Archivgelände" in der Kölner Südstadt...[more]



Displaying results 781 to 790 out of 851

Dieses Jahr steht das Treffen unter dem Motto »Demokratie braucht Rückenwind! Was kann das Netzwerk Bürgerbeteiligung dazu beitragen?« Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind!

In unserer Sammlung finden Sie gelungene Projekte aus dem Bereich »Integration braucht Beteiligung«.

In den regelmäßig erscheinenden Themenschwerpunkten blicken Autor/innen auf unterschiedliche Bereiche der Bürgerbeteiligung.