Inhalt


Neues aus dem Netzwerk
  • Aktueller Themenschwerpunkt: »Nicht gehört, abgehängt, enttäuscht«

    Wie können wir diejenigen, die wütend sind und sich zurückziehen, dafür gewinnen, sich konstruktiv in Beteiligungsprozesse einzubringen? Jelena Adeli und Andreas Schiel setzen sich in Ihren Beträgen mit dieser Frage auseinander und bieten anregende Lösungsansätze.

     Foto: © Seleneos / photocase.de 

  • Netzwerktreffen am 28. April 2017. Dokumentation steht online!

    Unser diesjähriges Netzwerktreffen fand am Freitag, den 28. April 2017 in Köln statt. Mehr als 70 Netzwerker/innen entwickelten neue Initiativen und diskutierten intensiv über Zukunftperspektiven für die Bürgerbeteiligung! Nun steht eine ausführliche Nachlese zum Treffen bereit.
    Foto: © Stiftung Mitarbeit

  • Save the Date! Netzwerktreffen am 15. Juni 2018 in Köln

    Unser »Netzwerktreffen 2018« findet am Freitag, den 15. Juni 2018 statt. Bitte merken Sie sich den Termin schon einmal vor. Ort des Treffens ist wie gewohnt die Jugendherberge Köln-Deutz.

    Foto: © Stiftung Mitarbeit

  • Autor/innen gesucht!

    Der eNewsletter 3/2017 hat den Themenschwerpunkt »Formelle und informelle Bürgerbeteiligung sinnvoll verknüpfen«. Haben Sie Interesse einen Beitrag zu verfassen? Dann melden Sie sich bei uns.


    Foto: © xxee REHvolution.de / photocase.de

  • Vielen Dank an alle Förder/innen: Annähernd zwei Drittel sind geschafft!

    Die Finanzierungskampagne des Netzwerks Bürgerbeteiligung geht weiter: Der bisherige Spendenbetrag beträgt aktuell 20.061 Euro (Stand: 15. August 2017). Die Mitglieder der Vorbereitungsgruppe danken allen Unterstützer/innen! Aber: Es fehlen noch 12.939 Euro bis zum Spendenziel von 33.000 Euro für das Jahr 2017.

    Foto: © Stiftung Mitarbeit

  • Bürgerbeteiligung in der Kommune (verbindlich) verankern

    Aktueller Beitrag

    • Horst Stephan: Die Kommunen müssen Demokratie erlebbar machen! Die Stadt Viernheim will »mehr Demokratie wagen«.

    Foto: © ad.unger / photocase.de


Anzeigen

Professionelle Anbieter/innen der Bürgerbeteiligung (Logo)

Hier finden Sie Anzeigen von Fachleuten, die Sie bei Ihrem Beteiligungsprojekt professionell unterstützen können.

Im »Netzwerk kommunale Partizipationsbeauftragte« haben sich Verwaltungsmitarbeiter/innen zusammengeschlossen, deren Auftrag es ist, die Bürgerbeteiligung in ihrer Kommune voranzubringen und strategisch (weiter) zu entwickeln.

Das Netzwerk Bürgerbeteiligung soll weiterbestehen! Daher bitten wir Sie um Ihre finanzielle Unterstützung.


Meldungen

Förderung von Jugend-E-Partizipationsprojekten

Im Rahmen des europaweiten Innovationsprojekts EUth unterstützt die »European Youth Information and Counselling Agency (ERYICA)« zehn Projekte, die Jugend-E-Partizipationsprozesse mithilfe der digitalen Toolbox »OPIN« umsetzen, mit jeweils 10.000 Euro. Die Toolbox »OPIN« kombiniert eine mehrsprachige Online-Plattform mit einer App und ist auf die Integration von Online- und...mehr



NABU: Teilhabe in der Forschungspolitik

19.10.2016 Keine Kommentare

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat im August 2016 erstmals eine Richtlinie zur Förderung von bürgerwissenschaftlichen Vorhaben vorgelegt; mehr



Studie: Skepsis oder Zuversicht?

19.10.2016 Keine Kommentare

Die ehtische Option, Menschen in existenzieller Not zur Seite zu stehen, findet nach wie vor eine sehr große Zustimmung in Deutschland. Das Sozialwissenschaftlichen Instituts (SWI) der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) führt seit 2015 eine Befragung zu Erwartungen der Bevölkerung zur Aufnahme von Geflüchteten durch. Die erste Befragung fand im November 2015 statt, im...mehr



Publikation: Jugend.Stadt.Labor – Wie junge Menschen Stadt gestalten

Idee des Jugend.Stadt.Labors ist es, die Förderung konkreter Projekte zur Veränderung der Stadt mit der Vernetzung mit anderen lokalen Akteuren, mit Stadtverwaltung und Politik zu verknüpfen. In diesem Ansatz sind die Erfahrungen mehrerer Forschungsprojekte Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) in dem Themenfeld Jugend und Stadtentwicklung...mehr



Hamburger Projektauftakt des EU-Projekts »Smarticipate«

Hamburg ist neben London und Rom Pilotstadt des EU-Projekts »smarticipate«. Ziel des Projektes ist es, eine digitale Plattform zu entwickeln, mit der Bürgerbeteiligung noch einfacher und effektiver werden soll und Bürger/innen direkt ihre Nachbarschaft und Stadt verbessern können. Zum Projektauftakt in Hamburg laden die Projektverantwortlichen zu einem sogenannten »Smartathon«...mehr



Neue Europäische Bürgerinitiative: Let'sfly2Europe: Flüchtlinge legalen und sicheren Zugang nach Europa ermöglichen!

Am 2.9.2016 wurde die neue Europäische Bürgerinitiative »Let'sfly2Europe: Flüchtlinge legalen und sicheren Zugang nach Europa ermöglichen!« bei der EU Kommission offiziell registriert. Die Sammlung zur Unterstützung läuft bis 2.9.2017.

mehr



Bürgerbeteiligung zum Haushalt: Wuppertal ist Pilotkommune

Gemeinsam mit weiteren europäischen Kommunen, unter anderem Lissabon (Portugal) und Říčany (Tschechien) wird die Stadt Wuppertal an einem Projekt zur Weiterentwicklung und Verbesserung der Bürgerbeteiligung zur Haushaltsplanung mitwirken.

Wuppertal ist als einzige deutsche Pilotkommune an dem EU-Projekt beteiligt. Im Rahmen des vollgeförderten...mehr



Deutscher Städtetag: Broschüre zu Planungspraxis und Planungskultur deutscher Städte

Die Planungspraxis und die Planungskultur deutscher Städte stehen im Mittelpunkt einer umfangreichen Handreichung, die unter Mitwirkung des Deutschen Städtetags und des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung entstanden ist. Die Broschüre versammelt 55 Projekte aus 34 Städten, die zeigen, wie vielschichtig kommunale Planungspraxis in Deutschland umgesetzt wird. Die...mehr



Deutscher Engagementpreis: Abstimmung für Publikumspreis möglich

26.09.2016 Meldung vom Wegweiser Bürgergesellschaft Keine Kommentare

Freiwilliges Engagement sichtbarer machen: das ist ein zentrales Ziel des Deutschen Engagementpreises. Ab sofort sind alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, im Internet über bereits ausgezeichnete engagierte Menschen und Projekte abzustimmen. Das Online-Voting für den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis läuft noch bis zum 31. Oktober 2016.

Der mehr



Autor/innen gesucht! Themenschwerpunkt »Beteiligung in Planungsprozessen«

Der eNewsletter 1/2017 hat den Themenschwerpunkt »Beteiligung in Planungsprozessen«. Erscheinungstermin ist März 2017. Hierfür suchen wir noch Autorinnen und Autoren.

  • Möchten Sie einen Artikel zum Thema verfassen?
  • Können Sie uns einen Tipp geben, wer etwas dazu schreiben könnte?

Bitte melden Sie sich...mehr




Mitmachen

Das Netzwerk Bürgerbeteiligung führt Menschen aus allen Lebens- und Arbeitsbereichen zusammen, die die Partizipation von Bürger/innen an politischen Entscheidungen voranbringen wollen.

Thementeams

In unseren Thementeams tut sich momentan einiges. Hier können Sie netzwerkübergreifend an einem konkreten Thema, einer Idee oder einer Fragestellung arbeiten und diese weiterentwickeln.

Themenschwerpunkte

In den regelmäßig erscheinenden Themenschwerpunkten blicken Autor/innen auf unterschiedliche Bereiche der Bürgerbeteiligung.