Inhalt


Neues aus dem Netzwerk

Anzeigen

Professionelle Anbieter/innen der Bürgerbeteiligung (Logo)

Hier finden Sie Anzeigen von Fachleuten, die Sie bei Ihrem Beteiligungsprojekt professionell unterstützen können.

Im »Netzwerk kommunale Partizipationsbeauftragte« haben sich Verwaltungsmitarbeiter/innen zusammengeschlossen, deren Auftrag es ist, die Bürgerbeteiligung in ihrer Kommune voranzubringen und strategisch (weiter) zu entwickeln.

Das Netzwerk Bürgerbeteiligung soll weiterbestehen! Daher bitten wir Sie um Ihre finanzielle Unterstützung.


Meldungen

Projekt MultiplikatorenPlus: Mehr politische Partizipation für Geflüchtete

Wie kann es gelingen, dass Geflüchtete oder ehemals Geflüchtete sich aktiv an der politischen Bildung in Deutschland beteiligen und so dauerhaft auch mehr politische Teilhabe erlangen? Der Verein Migrafrica hat mit diesem Ziel das Projekt MultiplikatorenPlus auf den Weg gebracht. Durch die Fortbildung und Qualifizierung von Multiplikatoren, soll die politische Partizipation...mehr



»Speed-Dating der Kulturen« in der Dortmunder Nordstadt

Unkomplizierte Begegnungen von Menschen unterschiedlicher Herkunft ermöglichen: Das ist das Ziel des »Speed-Dating der Kulturen« in der Dortmunder Nordstadt. Das vom Planerladen e.V. und dem Dietrich-Keuning-Haus ins Leben gerufene Format fand im März 2018 bereits zum vierten Mal statt. Wie das »Speed-Dating der Kulturen« funktioniert und mit welcher Motivation die...mehr



Fachkonferenz »Freiwilligenmanagement als Weg zur gesellschaftlichen Teilhabe« – Dokumentation online

Bei der 2. Fachkonferenz der Landesfreiwilligenagentur Berlin stand das Thema »Freiwilligenmanagement als Weg zur gesellschaftlichen Teilhabe« im Mittelpunkt. Die Teilnehmer/innen der Konferenz diskutierten Teilhabe als wichtige gesellschaftliche Aufgabe aus den verschiedenen Perspektiven und den unterschiedlichsten Tätigkeitsfeldern des Freiwilligenmanagements heraus. Zur...mehr



Servicestelle Jugendbeteiligung e.V.: Stelle in der Projektmitarbeit

Für das Projekt »Begegnung und Begeisterung« im Themenfeld lokale Jugendbeteiligung sucht die Servicestelle Jugendbeteiligung e.V. zum 01.05.2018 eine/n Projektmitarbeiter*in in studentischer Anstellung. Die Stelle umfasst 15 Wochenstunden und wird mit einem Stundenlohn von ca. 11,25 Euro brutto vergütet.

Die Servicestelle Jugendbeteiligung e.V. hat...mehr



Kurz & kompakt, März 2018: Neues aus der Leitliniensammlung

Unsere Sammlung kommunaler Leitlinien zur Bürgerbeteiligung wächst weiter. Schon seit längerer Zeit tragen wir im Netzwerk Bürgerbeteiligung Regelungen und Handlungsempfehlungen zur kommunalen Bürgerbeteiligung zusammen und informieren über die Aktivitäten und Handlungsansätze in verschiedenen Kommunen. In unserer Leitliniensammlung finden sich sowohl fertiggestellte...mehr



Bürgerbeteiligung und Engagement: BBE kommentiert Koalitionsvertrag

Im vierten Newsletter 2018 des Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement (BBE) steht der Koalitionsvertrag und die demokratiepolitische Agenda im Mittelpunkt. Verschiedene Autor/innen analysieren und kommentieren den Koalitionsvertrag in Bezug...mehr



SVR zum Koalitionsvertrag: Integration und Migration

Der Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR) hat eine Stellungnahme zu den integrations- und migrationspolitischen Vorhaben, auf die sich die künftige Regierung in ihrem Vertragsentwurf vom 7. Februar geeinigt 2018 hatte, veröffentlicht. Der SVR empfiehlt, die hiesigen Institutionen und Prozesse im Sinne einer Teilhabepolitik für alle...mehr



Koalitionsvertrag: Zivilgesellschaft und Demokratiepolitik

Etwa fünf Monate nach der Bundestagswahl liegt nun seit einigen Tagen der ausgehandelte Entwurf eines Koalitionsvertrages zwischen CDU/CSU/SPD vor, ob die Regierung jedoch zustande kommt, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch offen. Trotz dieser Ungewissheit haben in der Zwischenzeit verschiedene zivilgesellschaftliche Akteure den Koalitionsvertrag einer kritischen Prüfung...mehr



Schüler/innenhaushalt: Konzept, Erfahrungen, Potentiale

Trotz erster Pionierschulen sind Schüler/innenhaushalte als Elemente demokratischer Mitbestimmung in Deutschland noch nicht weit verbreitet. Dennoch ist das Konzept geeignet, um demokratische Selbstwirksamkeitserfahrungen im Schulalltag zu verwirklichen und das Demokratielernen von Schülerinnen und Schülern lebensweltnah zu ermöglichen. Ob Basketballkorb oder...mehr



Schule gemeinsam gestalten: Das Projekt aula

Das Projekt »aula« setzt sich für mehr Mitbestimmung von Schülerinnen und Schülern ein und fördert deren demokratische Kompetenzen im digitalen Zeitalter. Das Projekt ermöglicht es Schülerinnen und Schülern an weiterführenden Schulen, in einem festen, vorher vereinbarten Rahmen eigene Ideen für die Gestaltung ihres Schulumfelds zu entwickeln, Mehrheiten dafür zu finden und die...mehr




Das Netzwerk Bürgerbeteiligung führt Menschen aus allen Lebens- und Arbeitsbereichen zusammen, die die Partizipation von Bürger/innen an politischen Entscheidungen voranbringen wollen.

Unser jährliches Netzwerktreffen fand am 15. Juni 2018 in Köln statt. Über 80 Interessierte diskutierten über die Zukunft der Bürgerbeteiligung. Vielen Dank für spannende Diskussionen!

In den regelmäßig erscheinenden Themenschwerpunkten blicken Autor/innen auf unterschiedliche Bereiche der Bürgerbeteiligung.