Inhalt


Neues aus dem Netzwerk

Anzeigen

Professionelle Anbieter/innen der Bürgerbeteiligung (Logo)

Hier finden Sie Anzeigen von Fachleuten, die Sie bei Ihrem Beteiligungsprojekt professionell unterstützen können.

Das Netzwerk Bürgerbeteiligung soll weiterbestehen! Daher bitten wir Sie um Ihre finanzielle Unterstützung.

Im NeKoPa-Netzwerk haben sich Verwaltungsmitarbeiter/innen zusammengeschlossen, deren Auftrag es ist, die Bürgerbeteiligung in ihrer Kommune voranzubringen.


Meldungen

Stellenangebot: Stiftung Mitarbeit sucht Referent/in im Bereich »Bürgerbeteiligung und Qualifizierungsangebote«

Die Stiftung Mitarbeit will mit ihrer Arbeit die Demokratie stärken und die politische Teilhabe von allen Menschen, die in Deutschland leben, unterstützen. Sie will Engagement und Beteiligung in der Gesellschaft umfassend ermöglichen und dazu beitragen, eine alltagstaugliche Beteiligungskultur in allen gesellschaftlichen Bereichen zu etablieren. Ziel ist es, die...mehr



Kampagne: #WannWennNichtJetzt

Die Mitmach-Kampagne #WannWennNichtJetzt will den Rechten in Ostdeutschland nicht das Feld überlassen und im Superwahljahr 2019 für eine offene und solidarische Gesellschaft werben.  Die gesellschaftliche Initiative wird von Organisationen und Einzelpersonen getragen und möchte mit der entstehenden Marktplatz- und Konzerttour mit Treffen, Podien, Lesungen und anderen...mehr



Publikation: Zivilgesellschaft und Wohlfahrtsstaat im Wandel

Anliegen dieser Einführung ist es, Bedeutung und Funktion zivilgesellschaftlicher Organisationen im Wohlfahrtsstaat zu thematisieren und einen Eindruck von dem sich wandelnden Verhältnis von Wohlfahrtsstaat und Zivilgesellschaft in Deutschland zu vermitteln. Die Bundesrepublik ist ein Paradebeispiel für einen Wohlfahrtsstaat, in dem zivilgesellschaftlichen Akteuren...mehr



Publikation: Sag was! Radikal höflich gegen Rechtspopulismus argumentieren

Rechtspopulismus nimmt immer mehr zu. Doch wie identifiziert man rechtes Gedankengut und vor allem: Wie geht man damit um? Diesen Fragen widmet sich diese praxisnahe Publikation. Sie bietet gezielt für junge Menschen Argumentationshilfen gegen Rechtspopulismus und stellt Gesprächstaktiken, Tipps und Lösungsvorschläge vor.

Philipp Steffan: Sag was!...mehr



Publikation: Digitalisierung und Teilhabe

Mehr Partizipation gilt als ein großes Versprechen der Digitalisierung. Wo sind Ansatzpunkte, wo liegen Risiken der Marginalisierung sozialer Gruppen? Welche Aufgaben fallen den Wohlfahrtsverbänden, den sozialen Diensten und Einrichtungen sowie Politik und Verwaltung zu? Die Autorinnen und Autoren gehen auf politische, technische und ethische Fragen ein. Sie zeigen auf, welche...mehr



Publikation: Große Transformation im Quartier

Vielerorts formieren sich heute bürgerschaftliche Initiativen, die den negativen Auswirkungen der Globalisierung etwas entgegensetzen und mehr Nachhaltigkeit vor der eigenen Haustür erreichen möchten. Besonders städtische Quartiere können geeignete Orte und Treiber eines gesellschaftlichen Wandels sein – hin zu einer starken Demokratie, einer fairen und ökologischen Ökonomie...mehr



Modellprojekt »Bürgerrat Demokratie« gestartet

Mit zwei Regionalkonferenzen in Erfurt und Schwerin ist im Juni 2019 der Bürgerrat Demokratie gestartet. Die Teilnahme steht allen Interessierten offen, die über den aktuellen Stand der Demokratie diskutieren möchten. Es folgen vier weitere Veranstaltungen in westdeutschen Städten, bevor im September 2019 in Leipzig der zentral tagende Bürgerrat stattfinden wird.
Wer am...mehr



Portrait Dr. Hans-Liudger Dienel

Beitrag im Tagesspiegel: Koppelung partizipativer, direktdemokratischer und parlamentarischer Demokratie als wichtiges Element der Entscheidungsfindung

Bürgerräte nach irischem Vorbild können auch in Deutschland sinnvoll eingesetzt werden. Dies unterstreicht unser Netzwerker Liudger Dienel in einem Artikel, der im Mai 2019 im Tagesspiegel erschienen ist. Unter der Überschrift »Um Gesamtinteressen geht es nur am Rande« nimmt er dabei vor allem die schwierige Entscheidungsfindung bei Wohnbauprojekten in Berlin in den Blick....mehr



Internationales Netzwerk für deliberative Demokratie gegründet

»Wir sind ein internationales Netzwerk, dass Entscheider/innen dabei unterstützt schwere Entscheidungen zu fällen und das Vertrauen der Öffentlichkeit aufzubauen«, sagt »Democracy R&D« über sich selbst (Zitat aus dem Englischen übersetzt). Das Netzwerk will dazu beitragen, die Demokratie zu verbessern und das auf allen Ebenen – von lokal bis global. 30 Organisationen in 18...mehr



Bitte um Vorschläge bis zum 12. Juni: Der Netzwerkrat sucht Verstärkung für die Themenfelder »Bürgerbeteiligung & Kommunalpolitik« sowie »Teilhabe von Migrant/innen«

Der Netzwerkrat sucht zwei Mitglieder zur Verstärkung. Gesucht wird ein Vertreter oder eine Vertreterin aus dem Netzwerk für den Bereich »Teilhabe von Migrant/innen«. Zudem soll das Themenfeld »Bürgerbeteiligung & Kommunalpolitik«...mehr




Mit großer Zustimmung stellte sich der neu gegründete Netzwerkrat auf dem Netzwerktreffen 2019 vor. Zudem wurde die neue Gremienstruktur Netzwerkrat, Lenkungsgruppe & Sprecher/innen – vorgestellt.

In den regelmäßig erscheinenden Themenschwerpunkten blicken Autor/innen auf unterschiedliche Bereiche der Bürgerbeteiligung.

In unserer Sammlung finden Sie gelungene Projekte aus dem Bereich »Integration braucht Beteiligung«.