Inhalt


Neues aus dem Netzwerk

Anzeigen

Professionelle Anbieter/innen der Bürgerbeteiligung (Logo)

Hier finden Sie Anzeigen von Fachleuten, die Sie bei Ihrem Beteiligungsprojekt professionell unterstützen können.

Das Netzwerk Bürgerbeteiligung soll weiterbestehen! Daher bitten wir Sie um Ihre finanzielle Unterstützung.

Im NeKoPa-Netzwerk haben sich Verwaltungsmitarbeiter/innen zusammengeschlossen, deren Auftrag es ist, die Bürgerbeteiligung in ihrer Kommune voranzubringen.


Meldungen

Publikation: Die Energiewende der Bürger stärken

In vielfältigen Formen engagieren sich Bürger in ihren Kommunen und Regionen für Belange des Klimaschutzes und der dezentralen Energiewende. Mit Hilfe von Energiegenossenschaften und anderen bürgergetragenen Organisationsformen verändern sie die Energieversorgung grundlegend. Engagement, Partizipation, Selbstversorgung und Regionalität sind wesentliche Merkmale der...mehr



Publikation: Das Integrationsparadox

In seinem Buch geht der Autor folgenden Fragen nach: Welche paradoxen Effekte hat Integration? Woher kommen extreme Gegenreaktionen? Der Autor legt eine Neubewertung der aktuellen Situation vor. Demnach irrt, wer davon ausgeht, dass Konfliktfreiheit ein Gradmesser für gelungene Integration und eine offene Gesellschaft ist. Konflikte entstehen nicht, weil die Integration von...mehr



Call for Papers: Kursbuch Bürgerbeteiligung #3

Für die dritte Ausgabe des Kursbuch Bürgerbeteiligung werden noch Autor/innen gesucht, die zu den folgenden Themenkomplexen etwas schreiben möchten: »Bürgerbeteiligung im Kontext großer gesellschaftlicher Herausforderungen«, »Demokratische Kultur im Wandel?«, »Bürgerbeteiligung und Qualität«, »Beteiligung junger Menschen«, »Praktische Beispiele und Methodenerfahrungen«. Das...mehr



»No Planet B«: Fördermittelausschreibung für entwicklungspolitische Projekte

Das finanziell von der europäischen Union unterstützte Projekt »No Planet B« vergibt Fördergelder an kleine und mittelgroße Nichtregierungsorganisationen in Deutschland, die zu den Themen Postwachstum und Suffizienz arbeiten möchten. »No Planet B« will die kritische Auseinandersetzung von EU-Bürger/innen mit globalen Zusammenhängen fördern und das Verantwortungsgefühl der...mehr



Förderprogramm »Nachbarschaftsgespräche« in Baden-Württemberg

Das vom Staatsministerium und Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg geförderte Programm »Nachbarschaftsgespräche. Zusammenleben – aber wie?« bietet Städten, Gemeinden und Landkreisen in Baden-Württemberg die Möglichkeit, Nachbarschaftsgespräche durchzuführen. Thematisch steht die nachhaltige Entwicklung von Stadtteilen, Quartieren und Ortschaften im Sinne...mehr



Beteiligung und Akzeptanz in der Energiewende: 33 Forschungsprojekte ausgewertet

Was sind Erfolgsfaktoren für das Gelingen der Energiewende? Welche Rolle spielen Bürgerbeteiligung und Akzeptanz dabei? Unter dem Titel »Gesellschaftliche Partizipationsprozesse, partizipative Forschungsmethoden und Methoden der Wissensintegration« wurde nun die Auswertung von 33 Forschungsprojekten, die sich mit der Gestaltung der Energiewende in Deutschland beschäftigten,...mehr



»Quartiersimpulse«: Neues Förderprogramm gestartet

Das Förderprogramm »Quartiersimpulse. Beratung und Umsetzung für Quartiersprojekte vor Ort« unterstützt Kommunen, die in Baden-Württemberg mit Maßnahmen der Bürgerbeteiligung Projekte zur alters- und generationengerechten Entwicklung von Quartieren, Stadtteilen und Ortschaften durchführen möchten. Im Rahmen der Quartiersprojekte haben Verwaltung, Politik und Bürgerschaft die...mehr



Beteiligungsrechte im Umweltschutz: Neue Broschüre des Umweltbundesamtes

»Was bringt Ihnen die Aarhus-Konvention?«, fragt (und beantwortet) eine aktuelle, vom Umweltbundesamt herausgegebene Broschüre. Bereits 1998 haben 37 Staaten die Aarhus-Konvention mit dem Ziel beschlossen, die Beteiligung der Zivilgesellschaft im Umweltschutz zu erleichtern. Dabei setzt die Konvention auf drei Säulen: Umweltinformationen, Beteiligung an umweltrelevanten...mehr



30 Jahre Forschungsjournal Soziale Bewegungen: Jubiläumsheft zur "Zukunft der Demokratie"

Die Frage nach der Demokratie und der Zukunft der Demokratie stellt sich heute wieder mit großer Dringlichkeit. Ein Grund für die Herausgeber/innen des Forschungsjournals Soziale Bewegungen, dieser Fragestellung zum dreißigjährigen Jubiläum der Zeitschrift ein komplettes Doppelheft zu widmen. Die aktuelle Ausgabe analysiert vor diesem Hintergrund auf beinahe 500 Seiten und...mehr



Logo Uni Zürich

Studie: Krise des Lokaljournalismus gefährdet die Demokratie vor Ort

Demokratieverlust durch immer weniger lokale Berichterstattung? Diesen Zusammenhang stellt eine aktuelle Studie her, die im Rahmen des kürzlich beendeten Nationalen Forschungsschwerpunktes »Herausforderungen für die Demokratie im 21. Jahrhundert« (NCCR Democracy) entstanden ist. In sechs Schweizer Ballungsräumen wurden die lokalen Zeitungsmärkte unter die Lupe genommen und in...mehr




Das Netzwerk Bürgerbeteiligung führt Menschen aus allen Lebens- und Arbeitsbereichen zusammen, die die Partizipation von Bürger/innen an politischen Entscheidungen voranbringen wollen.

In unserer Sammlung finden Sie gelungene Projekte aus dem Bereich »Integration braucht Beteiligung«.

In den regelmäßig erscheinenden Themenschwerpunkten blicken Autor/innen auf unterschiedliche Bereiche der Bürgerbeteiligung.